16.06.2018 - 2. Offenes Technik Turnier in Garbsen

Beim 2. offenen Taekwondo Technik Turnieren der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) am 16.06. in Garbsen waren 185 Sportler aus 22 Vereinen am Start. Mit der Unterstützung ihrer Trainerin Iris Hitzemann, die auch startete, stellten sich 10 Sportler des BSV Jitae Stadthagen der Herausforderung. Es gelang 6 Medallien mit nach Schaumburg zu bringen und damit wurde der 9. Platz der Veineinswertung erzielt.
Folgende Platzierungen erzielten die Sportler in ihren jeweiligen Alters- und Leistungsklassen: Iris Hitzemann 1. Platz, Nico Beyer 2. Platz, Louis Lahmann 1. Platz, Nico Walter 1. Platz, Damon Mackowski 4. Platz, Mika Harder 4. Platz, Greta Langer 4. Platz, Daniela Meier 2. Platz, Lara Grabbe 4. Platz und Patrick Hering 2. Platz.

 

 

Bild (v.l.n.r.): Louis Lahmann, Nico Beyer, Nico Walter, Mika Harder, Iris Hitzemann

 

 

 

16.06.2018 - Offene Ostdeutsche Meisterschaft in Schönebeck bei Magdeburg

Am vergangenen Samstag (16.06) wurde in Schönebeck bei Magdeburg die Offene Ostdeutsche Meisterschaft im Taekwondo Vollkontakt ausgetragen. Da es sich um eine offene Meisterschaft handelt, waren neben den zahlenmäßig deutlich überwiegenen ostdeutschen Vereinen auch einige Sportler aus dem nord- und westdeutschen Raum zu der Meisterschaft angereist. So war in dem rund 170 Teilnehmer umfassenden Starterfeld auch der BSV Jitae Stadthagen mit insgesamt sechs Sportlern vertreten, die sich alle in die Medaillenränge platzieren konnten.


In der Jugend B -55kg gewann Madeleine Hettlage den Titel indem sie ihre Finalgegnerin vorzeitig mit 20:0 Punkten besiegte. Eine Gewichtsklasse darüber (-59kg) konnte sich ihre Vereinskameradin Joelle Mackeben ebenfalls den Turniersieg sichern. Auch sie konnte im Finale dank ihrer Erfahrung und trotz anfänglichem Rückstand einen souveränen 14:8-Sieg erzielen. Im Schwergewicht sicherte sich Lukas Hoffelner den Titel und beendete das Turnier mit einem eindrucksvollen 28:12-Sieg. Nick Weetze trat zum ersten Mal bei einem Turnier auf dieser Ebene an. In der Jugend A -63kg kam er zunächst ins Halbfinale, bekam es dort jedoch mit einem deutlich erfahreneren Gegner zu tun. Trotz guter und sehr konzentrierter Kampfführung fand sein Gegner immer wieder Lücken in der Deckung, sodass sich Nick nach Punkten geschlagen geben musste und auf dem Bronzerang landete. Ähnlich erging es Lars Nelke, welcher im Halbfinale der Herren -80kg dem späteren Turniersieger ebenfalls knapp nach Punkten unterlag und sich so mit dem 3. Platz zufrieden geben musste. Bei den Herren -63kg hingegen schaffte Daniel Heine nach einem spannenden Halbfinale den Finaleinzug. Anschließend konnte er mit einem deutlichen Sieg durch 20 Punkte Vorsprung in der dritten Runde eine weitere Goldmedaille holen.


Mit vier Titeln und zwei Bronzemedaillen war die diesjährige Ostdeutsche Meisterschaft aus Sicht des BSV Jitae ein voller Erfolg und für die Nachwuchssportler ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften der U15 und U21, die im September in Magdeburg stattfinden werden.

 

 

Bild (v.l.n.r.) Joelle Mackeben, Lukas Hoffelner, Madeleine Hettlage, Thomas Tag (Coach), Daniel Heine, Nick Weetze und Lars Nelke.

 

 

 

21.04.2018 - 1. Offenes Technik Turnier in Bremen

Beim diesjährigen 1. offenen Taekwondo Technik Turnieren der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) am 21.04. in Bremen, waren auch acht Sportler des BSV Jitae Stadthagen am Start. Mit der Unterstützung ihrer Trainerin Iris Hitzemann gelang es 6 Medallien mit nach Schaumburg zu bringen. Folgende Platzierungen erzielten die Sportler in ihren jeweiligen Alters- und Leistungsklassen, Lara Grabbe 3. Platz, Mika Harder 1.Platz, Damon Mackowski 2.Platz, Nico Beyer 2.Platz, Nico Walter 2.Platz, Greta Langer 5.Platz, Louis Lahmann 3.Platz und Tom Flader 5.Platz.

 

 

Bild (v.l.n.r.) - Oben: Iris Hitzemann, Kilian Wissgott, Tom Flader, Nico Walter, Louis Lahmann
Unten: Lara Grabbe, Damon Mackowski, Nico Beyer, Mika Harder

 

 

 

09.05.2018 - 1. Offenes Vollkontakt Turnier in Hemmingen

Acht Sportlern des BSV Jitae Stadthagen haben am 19.05. beim 1. Offenen Vollkontakt Turnier 2018 der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) in Hemmingen bei Hannover teilgenommen. Mit rund 280 Wettkämpfern aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein sowie internationalen Teilnehmern aus der Türkei und auch Honduras war es das am stärksten besetzte niedersächsische Turnier seit mehreren Jahren. So waren auch Sportler aus mehreren Nationalmannschaften (Deutschland, Türkei und Honduras) sowie mit Miguel Ferrera (Honduras) ein Olympiateilnehmer von 2016 unter den Teilnehmern. Trotz dieses durch alle Gewichts- und Altersklassen hindurch hochklassigen Teilnehmerfeldes konnten sich die Stadthäger Sportler 7 Medaillen erkämpfen. Daniel Heine (Herren -68kg) konnte sich mit einem 9:8-Sieg den Halbfinaleinzug sichern und unterlag dort dem späteren Turniersieger aus Hamburg. Mit ihm gleich zog Marvin Franzke (Herren -58kg), welcher im Halbfinale ebenfalls knapp dem späteren Turniersieger aus dem Münsterland unterlag. Beide holten somit die Bronzemedaille. Im Schwergewicht der Jugend A konnte sich der amtierende Deutsche Meister Lukas Hoffelner mit 2 deutlichen Siegen (12:5 und 12:3) den Turniersieg sichern. In der Jugend B -55kg setzte sich Madeleine Hettlage ebenfalls mit Siegen über ihre Kontrahentinen aus Hamburg (23:2) und aus dem Münsterland (22:6) durch und sicherte sich die Goldmedaille. Joelle Mackeben (Jugend B -59kg) gelangte ebenfalls ins Finale ihrer Klasse, jedoch unterlag Sie trotz guter Kampfführung einer Münsterländerin, holte jedoch Silber. Eine weitere Silbermedaille ging an Mara Ranck (Damen +73kg), die im Finale der Weltklasse-Kämpferin Keyla Paola Avila Ramirez (Honduras) unterlag. In der Mastersklasse (Ü35 Jahre) -78kg konnte sich André Möller die dritte Goldmedaille für das Stadthäger Team sichern. Nach einem Freilos konnte er sich dort zunächst mit 9:7 gegen einen Gegner aus Sachsen-Anhalt und im Finale mit 22:1 gegen seinen Kontrahenten aus Hannover durchsetzen. Lars Nelke, der erst seit kurzem beim BSV Jitae trainiert, hatte in der Vorrunde Lospech, unterlag in der Klasse -80kg dem späteren Turniersieger aus Georgsmarienhütte und landete somit auf Platz 5. Eine Woche später konnte er sich jedoch beim Warnow Cup in Rostock mit 2 Siegen ins Finale vorkämpfen und die Silbermedaille holen.

 

 

Bild (v.l.n.r.): Mara Ranck, Marvin Franzke, Lukas Hoffelner, Madeleine Hettlage, Lars Nelke, Joelle Mackeben, André Möller und Daniel Heine.

 

 

 

27.01.2018 - Lukas Hoffelner wird DEUTSCHER MEISTER


Am Wochenende vom 26.-27.01. fanden in Düsseldorf die Deutschen Einzelmeisterschaften der Jugend und Senioren im Taekwondo-Vollkontakt statt. Am zweiten Wettkampftag ging Lukas Hoffelner vom BSV Jitae Stadthagen in der Jugendklasse +78kg an den Start und schaffte es bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft gleich den Titel zu gewinnen. Nach einem souveränen Sieg mit 11:5 Punkten gegen einen Gegner aus Hessen qualifizierte er sich zunächst für das Halbfinale. Dort besiegte er mit 9:6 Punkten einen Bundeskaderatlethen aus Rheinland-Pfalz und zog als absoluter Außenseiter ins Finale ein. Auch dort behielt er gegen seinen technisch starken und vielseitigen Gegner aus Nordrhein-Westfalen am Ende die Nase vorn und holte sich mit einem 12:11-Sieg den Titel des Deutschen Meisters.

 

 

 

02.12.2017 - DAN Prüfung in Gehrden

7 Sportler des BSV Jitae Stadthagen haben am vergangenen Samstag in Gehrden erfolgreich ihre Dan-Prüfung bestanden. Insgesamt nahmen mehr als 50 Prüflinge aus ganz Niedersachsen teil um die Prüfung zum nächsten Meistergrad (Dan), der mit dem schwarzen Gürtel ausgezeichnet wird, abzulegen. Die Stadthäger hatten sich über ein Jahr lang intensiv auf die technisch und konditionell anspruchsvolle Prüfung vorbereitet. Die Teilnehmer mussten während der Prüfung ihre Fertigkeiten in allen Disziplinen des Taekwondo unter Beweis stellen. So mussten sie neben den traditionellen Formen (genannt Poomse) und abgesprochenen Partnerübungen (Einschrittkampf) auch diverse Selbstverteidigungs- und Freikampfübungen präsentieren. Zum Abschluss der Prüfung musste jeder Sportler mehrere Bruchtests zeigen, die sowohl als einzelne Techniken als auch in Kombinationen ausgeführt werden sollten. Greta Langer, Lukas Hoffelner und Jörg Lühring bestanden jeweils die Prüfung zum 1. Dan und erlangten somit ihren schwarzen Gürtel. Kilian Wissgott, Louis Lahmann, Tom Flader und Nico Walter legten jeweils erfolgreich die Prüfung zum nächst höheren Meistergrad ab und sind nun Träger des 2. Dans.

 

 

Bild (v.l.n.r.): Nico Walter, Louis Lahmann, Kilian Wissgott, Greta Langer, Tom Flader, Jörg Lühring, Iris Hitzemann (Trainerin), Lukas Hoffelner, Daniel Heine (Trainer).

 

 

 

29.10.2017 Deutschen Hochschulmeisterschaft in Ingelheim

Bei der diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM), die in Ingelheim (Rheinland-Pfalz) ausgetragen wurde, konnte sich die BSV-Sportlerin Lisa Halbe die Vize-Meisterschaft sichern. In der olympischen Gewichtsklasse +67kg konnte sie sich zunächst mit 8:4 gegen eine Gegnerin aus Bochum und anschließend im Halbfinale mit 12:4 gegen eine Kontrahentin aus Mainz druchsetzen. Im Finale stand sie dann einer weiteren Mainzerin gegenüber. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde zog sich Lisa im Verlauf von Runde zwei durch verunglückte Aktion einen Muskelfaserriss im rechten Bein zu und musste sich verletzungsbedingt geschlagen geben. Somit brachte sie jedoch wie bereits im letzten Jahr die Silbermedaille von der DHM mit nach Hause.

 

 

 

 

04.11.2017 - Internationaler Schleswig-Holstein Cup in Kaltenkirchen

Über 200 Teilnehmer aus 5 Bundesländern und aus Dänemark nahmen am vergangenen Samstag am Internationalen Schleswig-Holstein Cup Taekwondo-Vollkontakt in Kaltenkirchen teil. Auch 6 Schaumburger vom BSV Jitae Stadthagen waren unter der Betreuung von Coach und Trainer André Möller am bei dem Turnier vertreten und kämpften in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen um Medaillen. Aus Stadthäger sicht den Anfang machte Madeleine Hettlage, die ihren Auftaktkampf gleich vorzeitig mit 36:2 Punkten für sich entscheiden konnte. Nach einem weiteren deutlichen Sieg gegen eine Vertreterin aus dem Landeskader Schleswig-Holstein im Halbfinale unterlag sie im Finale mit 28:31 Punkten einer Gegnerin aus Hamburg. In der Jugend B -59kg konnte sich Joelle Mackeben nach einer erfolgreichen Vorrunde und hoch spannenden Halbfinale das Finalticket sichern. Trotz einer enormen kämpferischen Leistung unterlag sie ebenfalls einer Hamburgerin beim Endstand von 9:7. Auch Mara Ranck stand in der Damenklasse -73kg im Finale einer Hamburgerin gegenüber, konnte diese jedoch deutlich mit 28:7 besiegen und sich den Turniersieg sichern. Bei den Herren -68kg gelangte Patrick Hering zunächst zwar auch ins Halbfinale, konnte dort aber seine gewohnte Leistung nicht abrufen und musste sich seinem Gegner aus Dänemark geschlagen geben. Lukas Hoffelner schaffte in der Jugend A +78kg ebenfalls den Halbfinaleinzug und traf dort auf den amtierenden Deutschen Meister Mohammad Diab aus Hamburg. Entgegen aller Erwartungen dominierte Lukas den Kampf von Beginn an und besiegte den Favoriten in der dritten Runde vorzeitig mit 26:6 Punkten. In seinem Finale traf er ebenfalls auf einen stark agierenden Dänen, dem er sich am Ende leider 11:15 geschlagen geben musste. Bei den Herren -63kg hatte Daniel Heine es im Finale wiederum mit einem dänischen Kämpfer zu tun, welchen er jedoch mit 29:8 Punkten besiegen konnte. Am Ende standen somit eine Bronze-, drei Silber- und zwei Goldmedaillen für das Stadthäger Wettkampf-Team. Dazu haben die Stadthäger trotz des stark besetzten Starterfeldes die Hälfte aller Kämpfe sogar vorzeitig für sich entscheiden können, was die herausrangende Leistung der Kämpfer bei diesem Turnier zusätzlich unterstreicht.

 

Bild (v.l.n.r.): Daniel Heine, Patrick Hering, André Möller, Joelle Mackeben, Lukas Hoffelner, Madeleine Hettlage, Jesko Mackeben und Mara Ranck.

 

 

 

08.10.2017 - 36. Offene Taekwondo Meisterschaft in Bottrop

Viermal Gold und viermal Silber. Das ist die Bilanz der Schaumburger Wettkämpfer bei der 36. Offenen Taekwondo Meisterschaft in Bottrop am vergangenen Sonntag. Zwei Wochen nachdem ein fünfköpfiges Team in Velbert (NRW) um Medaillen kämpfte, waren nun 8 Kämpfer vom BSV Jitae Stadthagen bei dem jährlich stattfindenden Traditionsturnier in Bottrop am Start. Neben Vereinen aus NRW, Niedersachsen und Hamburg waren auch Starter aus den Niederlanden unter den Teilnehmern. Dennoch schafften alle Schaumburger den Einzug ins Finale ihrer Gewichtsklassen. Sowohl bei den Herren (-68kg) als auch bei den Damen (+67kg), wo jeweils zwei Schaumburger antraten, kam es dann schließlich im Finale auch zu vereinsinternen Duellen. Bei den Herren siegte Daniel Heine vor Marvin Franzke, während sich bei den Damen Lisa Halbe gegen Mara Ranck durchsetzte. Im Schwergewicht der Herren setzte sich der erst 15-jährige Lukas Hoffelner gegen seine Konkurrenz durch und konnte sich nach einer spannenden Aufholjagt im Finale die Goldmedaille sichern. Eine weitere Goldmedaille ging an Joelle Macheben in der Jugend -59kg, die nach Bronze vor zwei Wochen, ihrer Kunkurrenz dieses Mal keine Chance lies. Eine Klasse tiefer (-55kg) startete Madeleine Hettlage. Sie musste ihrem Finalkampf jedoch knapp mit 7:8 Punkten an ihre Gegnerin abgeben und holte somit Silber. Mit ihr gleich zog Julian Katage in der "Newcomer"-Klasse der Herren. Bei seinem erst zweiten Turnier konnte er sich nach erfolgreichem Finaleinzug am Ende über Silber freuen. Mit insgesamt vier Gold- und vier Silbermedaillen schafften es die Schaumburger dann auch noch auf den 3. Platz in der Mannschaftswertung, und landeten dabei nur 2 Punkte hinter dem zahlreicher vertretenden und international bekannten Team von TS Tapia (Nijmegen) aus den Niederlanden.

 

Bild (v.l.n.r.): Lukas Hoffelner, Madeleine Hettlag, Joelle Macheben, Mara Ranck, Marvin Franzke, Julian Kathage, Lisa Halbe und Daniel Heine.

 

 

 

23.09.2017 - Vollkontakt-Taekwondo-Turnier Langenberg Open in Velbert

3-mal Gold und 2-mal Bronze bei den Langenberg Open

Zum Auftakt nach der Sommerpause war unsere Wettkampfmannschaft am vergangenen Wochenende mit 5 Sportlern des BSV Jitae Stadthagen beim Vollkontakt-Taekwondo-Turnier "Langenberg Open" in Velbert (NRW) an den Start gegangen. Da das Turnier zum ersten Mal ausgetragen wurde, beschränkte sich das Teilnehmerfeld zwar größtenteils auf Vereine aus NRW. Auf Grund der verglichen mit Niedersachsen hohen Vereins- und Leistungsdichte bot es dennoch die eine gute Gelegenheit um Wettkampfpraxis zu sammeln. Mit 2 Bronze- und 3 Goldmedaillen konnte sich die Bilanz des Turniers auch durchaus sehen lassen.

Als jüngste im Team konnte sich Joelle Mackeben (12) in der Jugend B -59kg die Bronzemedaille erkämpfen. Gleiches schaffte Marvin Franzke in der Jugend A -59kg.
Lukas Hoffelner startete zum ersten mal in der Jugend A und konnte in der Klasse +78kg auf anhieb die Goldmedaille gewinnen. Zwei weitere Goldmedaillen gingen an Madeleine Hettlage (Jugend B -51kg) und Mara Ranck (Damen +73kg), die beide ihre Finalkämpfe vorzeitig für sich entscheiden konnten.
 
Nach dem gelaungenen Auftakt in die zweite Jahreshälfte wird die Mannschaft bereits in 2 Wochen erneut bei einer Meisterschaft in NRW teilnehmen und bereiten sich nun intensiv auf die kommenden Herausforderungen vor.

 

Bild: (Vorne von links) Lukas Hoffelner, Marvin Franzke, Madeleine Hettlage, Joelle Mackeben, Mara Ranck.

 

 

 

24.07.2017 - Lisa Halbe holt EM-Bronze

In der dritten Juliwoche fanden die Studenten-Europameisterschaften im Taekwondo in Coimbra (Portugal) statt. Unsere BSV-Sportlerin Lisa Halbe (zweite von rechts) ging als eine von 12 Deutschen Teilnehmern an den Start. Bei den Damen +73kg konnte sie sich trotz des ungewohnten und sehr kräftezehrenden Doppel-Eliminations-Systems, mit dem das Turnier ausgetragen wurde, die Bronzemedaille sichern. Nach Silber 2015 und Bronze bei den European Universities Games 2016 ist das ihre dritte Medaille auf europäischer Ebene in Folge.

 

Bild: Lisa (zweite von rechts) mit den anderen niedersächsischen Teilnehmerinnen und ihren Coaches.

 

 

 

13.05.2017 - 2. Offenes Technik Turnier in Bomlitz

Am Samstag den 13.05.17 fand in Bomlitz (Heidekreis) das 2. offenes Technik Turnier der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) statt. Acht Taekwondoin des BSV Jitae Stadthagen waren unter den insgesamt 290 Teilnehmern. Mit der Unterstützung ihrer Trainerin Iris Hitzemann schafften es alle Stadthäger sich auf den vorderen Rängen zu platzieren. Der jüngste Taekwondoin, Mika Harder, erzielte den 4. Platz in seiner Alters- und Leistungsklasse. Greta Langer platzierte sich ebenfalls auf dem 4. Platz. In der Gruppe der 12-14 jährigen waren gleich 3 Sportler vertreten, Louis Lahmann 2. Platz, Nico Walter 3. Platz und Tom Flader 4. Platz. Patrick Hering erzielte bei den Herren den 5. Platz. Den jeweils 1. Platz erreichten Daniela Meier und Kilian Wissgott in ihren Alters- und Leistungsklassen.

 

Bild (v.l.n.r.): Patrick Hering, Greta Langer, Kilian Wissgott, Louis Lahmann, Tom Flader, Nico Walter, Daniela Meier, Mika Harder, Iris Hitzemann.

 

 

 

06.05.2017 - DKK-Pokal in Neustadt am Rübenberge

Kampfgemeinschaft holt Platz 5 in der Mannschaftswertung

Traditionell richtet der in Hannover ansässige Deutsch-Koreanische Kulturbund e.V. (kurz DKK) jedes Jahr im Mai ein offenes Taekwondo-Turnier, den Internationalen DKK-Pokal, in Neustadt am Rübenberge aus.

Mit einem Team aus insgesamt 12 Sportlern des BSV Jitae Stadthagen (8) und des TKD-Düdinghausen-Auhagen-Steinhude (4) nahm die Taekwondo Kampfgemeinschaft Schaumburg zum ersten Mal nach 3 Jahren wieder an dem Turnier teil.

Unter den Schaumburgern waren sowohl erfahrene Wettkämpfer, die das vergleichsweise kleine Turnier zur Vorbereitung auf die anstehende Landesmeisterschaft nutzten, als auch Newcomer, die zum ersten Mal bei einem Turnier an den Start gingen.

Zu letzteren gehörte auch Sarah Huth, die mit 8 Jahren die jüngste in der Schaumburger Mannschaft war und sich auf Anhieb die Silbermedaille in ihrer Klasse sicherte. Mae Grenz und Bronwill Adonis taten es ihr gleich und sicherten sich ebenfalls auf ihren ersten Wettkampf Silber in den Jugendklassen (-60kg). Jan Huth konnte sich als Debütant bei den unter 12-Jährigen sogar die Goldmedaille sichern.

Doch auch die Routiniers präsentierten sich in bestechender Form. André Möller war mit 37 Jahren der älteste Sportler im gesamten Teilnehmerfeld. In der Herrenklasse zeigte er jedoch schnell, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört, setzte sich sogar gegen einen 18 Jahre jüngeren Gegner im Halbfinale durch und holte am Ende die Silbermedaille. Der amtierende Landesmeister Lukas Hoffelner gewann im Schwergewicht der Jugend A souverän die Goldmedaille. Auch Dilpreet Bains konnte sich bei den Junioren ungefährdet den 1. Platz erkämpfen.

Bei den Damen kam es sogar zu einem Schaumburger Finale. Mara Ranck und Lisa Halbe setzten sich beide in ihren Vorrundenkämpfen durch und trafen im Finale aufeinander. Das vereinsinterne Duell entschied Lisa Halbe dann für sich.

In der weiblichen Jugend (-55kg) setzten die Schaumburger noch einen drauf. Hier traten 3 Schaumburger Sportlerinnen an und nahmen am Ende auch gemeinsam alle Podestplätze ein.

Madeleine Hettlage siegte hier vor Joelle Mackeben auf Platz 2 und Anna Huth auf dem Bronzerang.

Die Bilanz von 5-mal Gold, 6-mal Silber und einmal Bronze brachte der Kampfgemeinschaft dazu auch noch den 5. Platz in der Mannschaftwertung ein.

 

 

 

 

18.02.2017 - Süd-Holländischen Meisterschaft

5 Medaillen für den BSV Jitae

Am vergangenen Wochenende fanden im niederländischen´s-Hertogenbosch die „offenen Süd-Holländischen Meisterschaften“ im Taekwondo-Vollkontakt statt. Mit mehr als 400 Teilnehmern aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden war das Turnier deutlich stärker als die vergleichbaren norddeutschen Meisterschaften besetzt.

Das neu formierte Wettkampf-Team des BSV Jitae Stadthagen nutze die Meisterschaft als Einstieg in die neue Wettkampf-Season und ging mit 5 Sportlern an den Start. Trotz der starken Konkurrenz konnten sich alle Stadthäger eine Platzierung in ihren Klassen sichern.

Zunächst schaffte Daniel Heine (Herren -63kg) mit einem souveränen Sieg in der Vorrunde den Einzug ins Halbfinale, musste dieses jedoch trotz anfänglicher Führung verletzungsbedingt abbrechen und belegte somit den 3. Platz. Auch Mara Ranck (Damen +73kg) und Lukas Hoffelner (Jugend B +65kg) mussten sich nach ihren erfolgreichen Einzügen ins Halbfinale am Ende mit Platz 3 begnügen. Beide unterlagen dabei ihren Gegnern nur denkbar knapp mit 6:7 Punkten.

Mit Igor Selin (Herren -87) und Lisa Halbe (Damen +73kg) schafften jedoch doch noch 2 Stadthäger den Finaleinzug. Auf Grund einer kurzen Unachtsamkeit in den ersten Sekunden geriet Selin dort jedoch gleich zu Beginn in Rückstand und verlor am Ende den Kampf denkbar unglücklich mit nur einem Treffer Unterschied.

Lisa Halbe hingegen dominierte ihre Klasse, gewann ihr Finale vorzeitig und holte so, nach Ihrer Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften 2 Wochen zuvor, nun den Titel der „Internationalen Süd-Holländischen Meisterin“.

„Insgesamt können wir mit der Bilanz der Meisterschaft zufrieden sein. Alle Kämpfer kamen mindestens bis ins Halbfinale, waren in ihren Kämpfen sehr konzentriert und zeigten gute Leistungen. Im Kampf um die vorderen Plätze fehlte zum Teil diesmal einfach auch ein Quäntchen Glück.“ , so BSV-Trainer Daniel Heine.

Der nächste Einsatz wird die BSV-Kämpfer voraussichtlich wieder nach Holland führen, wo sie Anfang April zusammen mit der Kampfgemeinschaft an den „offenen Nord-Ost Bezirksmeisterschaften“ teilnehmen werden.

 

 

 

03.12.2016 - Danprüfung in Gehrden

4 Stadthäger bestehen Schwarzgurt-Prüfung

4 Sportler des BSV Jitae Stadthagen haben in Gehrden erfolgreich ihre Dan-Prüfung bestanden. 52 Prüflinge aus ganz Niedersachsen nahmen teil um die Prüfung zum nächsten Meistergrad (Dan), der mit dem schwarzen Gürtel ausgezeichnet wird, abzulegen. Die 4 Stadthäger hatten sich die vergangenen Monate intensiv auf die technisch und konditionell anspruchsvolle Prüfung vorbereitet. Die Teilnehmer wurden in allen Disziplinen des Taekwondo geprüft und mussten jeweils 3 Formen (genannt Poomse), Selbstverteidigung, Einschrittkampf- und Freikampfübungen sowie Bruchtests zeigen.

Louis Lohmann meisterte als jüngster Stadthäger teilnehmer die Prüfung zum 1. Dan und erlangte somit seinen schwarzen Gürtel. Patrick Hering absolvierte erfolgreich die Prüfung zum nächst höheren Meistergrad und ist nun träger des 2. Dans. Mirja Hitzemann bestand die Prüfung zum 5. Dan und trägt somit den Rang eines Großmeisters. Ihre Mutter Iris Hitzemann konnte die Prüfung zum 6. Dan erfolgreich ablegen.

 

Bild (v.l.n.r.): Louis Lohmann, Patrick Hering, Mirja Hitzemann, Iris Hitzemann.

 

 

 

26.11.2016 - Niedersachsenmeisterschaft Vollkontakt in Stadthagen

8 Medaillen für Stadthäger Kämpfer und viel Lob für den BSV Jitae als Ausrichter

Am letzten Samstag im November war der BSV Jitae Ausrichter und Gastgeber der Niedersachsenmeisterschaft Vollkontakt 2016, die in diesem Jahr auch mit dem 3. offenen NTU-Turnier zusammen ausgetragen wurde. Rund 150 Sportler aus Niedersachsen, NRW und Luxemburg haben sich zu der Meisterschaft in der stadthäger Kreissporthalle eingefunden. Rund drei Monaten im Vorfeld wurde die Veranstaltung vom Organisationsteam systematisch geplant. So musste der Ablauf der Veranstaltung geplant, Auf- und Abbau organisiert, Sponsoren gesucht, Catering geplant, mit der NTU und der Presse im Vorfeld kommuniziert werden. Des weiteren wurden Werbeplakate und Flyer gestaltet und in der ganzen Region verteilt. Als Schirmherrn für die Veranstaltung ist es gelungen den stadthäger Bürgermesiter Oliver Theiss zu gewinnen, der auch das Grußwort auf dem Turnier gesprochen hat. Da die Halle hervorragende Rahmenbedingungen bot, konnte eine komplette Halle als Aufwärm- und Aufenthaltsbereich für die Teilnehmenden Vereine und Sportler genutzt werden, während in Halle zwei ausschließlich die Wettkämpfe stattfanden. Nach leichten Startverzögerungen auf Grund technischer Probleme bei der Waage lief das Turnier vollkommen reibungslos ab. Auch aus sportlicher Sicht war das Turnier aus Schaumburger und aus Stadthäger Sicht ein voller Erfolg. Die 5 teilnehmenden BSV-Sportler konnten sich insgesamt 8 Medaillen sichern. Die beste Bilanz bei einem Vollkontakt-Turnier in der Vereinsgeschichte!

Nico Walter gewann in der Jugend B -41kg Bronze. Lukas Hoffelner konnte sich den Niedersachsenmeistertitel in der Jugend B +65kg sichern und gewann in der selben Gewichtsklasse im offenen Vollkontakt-Turnier auch Gold. Den zweiten Landesmeistertitel für den BSV Jitae sicherte sich Neuzugang Lisa Halbe bei den Damen -73kg. Im offenen Vollontakt-Turnier gewann sie zusätzlich die Silbermedaille nachdem sie im Finale knapp ihrer Gegnerin aus Luxemburg unterlag. Dilpreet Bains wurde in der Jugend A +78kg Vize-Niedersachsenmeister. Ebenfalls Vizemeister wurde Igor Selin bei den Herren -80kg, welches die am stärksten besetzte Klasse war. Zusätzlich holte er in der Ü35-Klasse beim offenen Vollkontakt-Turnier die Goldmedaille. Sowohl von seiten der Teilnehmer aller Vereine als auch von der NTU bekamen wir durchweg positive Rückmeldungen. Besonders das Catering und die Rahmenbedingungen (sprich Aufteilung, Aufbau und Dekoration der Halle) wurden von allen Seiten in höchsten Tönen gelobt. Wir vom Vorstand bedanken uns bei allen Teilnehmern und freiwilligen Helfern die uns im Orgateam sowie im Vorfeld, während und nach der Veranstaltung mit allen Mitteln unterstützt und das Turnier zu so einem Erfolg geführt haben. Ohne die Hilfe jedes einzelnen wäre das nicht möglich gewesen..

 

 

 

 

 

29.10.2016 - Niedersachsenmeisterschaft Technik

Am vergangenen Wochenende fanden in Bad Münder die Niedersachsenmeisterschaften in den Taekwondo-Technikwettbewerben statt. Unter den knapp 170 Teilnehmern waren 6 Sportler vom BSV Jitae Stadthagen vertreten, von denen 4 in die Medaillenränge gelangten.
Im Technik-Wettkampf werden vorgeschriebene Bewegungsaubläufe, genannt Formen (koreanisch: Poomse) nach Ausführung und Präsentation von Punktrichtern bewertet. In der männlichen Jugend B gingen mit Kilian Wissgott, Louis Lohmann, Tom Flader und Nico Walter gleich vier Stadthäger an den Start. Trotz des großen Teilnehmerfeldes in dieser Gruppe schafften es alle Stadthäger sich auf den forderen Rängen zu platzieren. Nico Walter holte die Silbermedaille, dicht gefolgt von Tom Flader auf dem Bronze-Rang. Kilian Wissgott und Louis Lohmann platzierten sich ebenfalls dicht dahinter auf Rang 4 und 5. Bei den Herren konnte sich Patrick Hering mit einen sehr guten Performance die Bronze-Medaille sichern. Trainerin Iris Hitzemann schaffte es ihren Niedersachsenmeistertitel vom letzten Jahr souverän zu verteidigen und holte die Goldmedaille in ihrer Klasse. Insgesamt schaffte es der BSV Jitae so trotz der vergleichsweise hohen Starterzahl bei dem Turnier den 4. Platz in der Mannschaftswertung zu erringen.

 

Bild (v.l.n.r.): Iris Hitzemann, Louis Lohmann, Nico Walter, Tom Flader, Kilian Wissgott und Patrick Hering.

 

 

 

12.07.2016 - European Universities Games 2016

Vom 12.07. bis zum 25.07. fanden die European Universities Games in Kroatien statt, wo neben 20 anderen Sportarten auch Taekwondo als Wettkampfdisziplin vertreten war. Wie bei der EM im vergangenen November wurde Daniel Heine wieder von André Möller zu dieser Veranstaltung begleitet. Die European Universities Games (kurz EUSA-Games) sind Multisportveranstaltungen, die von dem europäischen Hochschulsportverband EUSA (European Universities Sports Association) alle 2 Jahre ausgetragen werden. In diesem Jahr fand die dritte Auflage der EUSA-Games vom 12.07. bis zum 25.07. in den kroatischen Städten Rijeka und Zagreb statt. Mehr als 5800 Studenten von über 400 Univeristäten aus 41 Ländern nahmen an den Wettkämpfen in insgesamt 21 Sportarten teil. Damit waren die Spiele die größte Multisportveranstaltung Europas in diesem Jahr. Taekwondo war in diesem Jahr zum ersten Mal bei den EUSA-Games vertreten. Knapp 200 Teilnehmer traten in 16 Gewichtsklassen (jeweils 8 bei den Herren und bei den Damen) an. Hierbei wurde zum ersten Mal überhaupt das Double Elimination System (Doppeltes-K.O.-System), und nicht wie üblicherweise das einfache K.O.-System, als Turniermodus angewandt. Die Kampfpaarungen für die Vorrunde wurden nach Weltrangliste gesetzt. Für das deutsche Team wurden vom Disziplinchef für dies Sportart Taekwondo im adh (Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband) 14 Sportler nominiert, die an den EUSA-Games teilgenommen haben. Die Nominierungen erfolgten auf Grundlage der Ergebnisse bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) und den Hochschul-Europameisterschaften (EUC) aus dem vergangenen Jahr. Daniel Heine erhielt Anfang April seine Nominierung auf Grund seines Erfolgs bei der EUC im vergangenen November. Wie im vergangenen Jahr wurde er von André Möller begleitet, der ihm als Coach und Betreuer zur Seite stand. Da anders als bei Weltmeisterschaften die Reisekosten nicht vom adh übernommen werden und auch die Uni Hannover nur eingeschränkt Kosten erstattet, wurden die beiden vom ASC Pollhagen-Nordsehl e.V. und vom BSV Jitae Stadhagen e.V. gesponsort. Kurz nach der Nominierung kam es für Heine jedoch zu einem erheblichen Rückschlag, als er sich im April auf einem Weltranglisten-Turnier in Bonn einen mehrfachen Unterarmbruch zuzog. Dies hatte eine 4-wöchige Trainingspause zur Folge und sorgte dafür, dass eine gezielte Vorbereitung auf die EUSA-Games nur sehr eingeschränkt möglich war. Somit lag nach der Verletzungspause der Trainingsschwerpunkt vor allem auf Konditionsaufbau sowie Technik- und Taktiktraining. Sparring war bis zuletzt nur sehr eingeschränkt möglich, da die Verletzungsgefahr zu hoch war. Den ersten wirklichen Test, ob er überhaupt wieder Wettkampffähig ist, gab es für Heine erst 10 Tage vor der Abreise nach Kroatien beim Hessen-Pokal in Bad Homburg. Zwei Tage vor Beginn der Taekwondo-Wettkämpfe kamen die Schaumburger am 21.07. nach 16-stündiger Autofahrt in Rijeka in Kroatien an. So gab es neben der offiziellen Waage genügend Freizeit für 2 lockere Trainingseinheiten und den ein oder anderen Strandbesuch. Heine war dann am ersten Wettkampftag in der Herrenklasse -63kg am Start. An Position 7 gesetzt traf er in der ersten Vorrunde auf den Engländer Omar Safi vom Kings Collage London. Nach einem zunächst verhaltenen Start erarbeitete sich Heine im Verlauf des Kampfes eine immer deutlichere Führung indem er die taktischen Anweisungen von Möller konsequent umsetzte. Am Ende gewann er nach 3. Runden souverän mit 10:5 nach Punkten. Im zweiten Kampf wartete auf Heine nun Jaroslaw Mecmajer aus Poznan. Der an Position 2 gesetzte Pole hatte erst vergangenen Monat Silber bei den Europameisterschaften der Herren gewonnen und stellte somit ein ganz anderes Kaliber dar. Auf Grund des Reichweitenvorteils den der deutlich größere Pole hatte konnte Heine seine Stärken nicht ausspielen und verlor deutlich dem Endstand von 7:2. Mecmajer gewann am Ende nach weiteren, deutlichen Siegen die Goldmedaille. Dank des neuen Turniermodus erhielt Heine in der Trostrunde die Chance sich doch noch in die Medaillenränge zu kämpfen. Nach einer weiteren Niederlagen gegen seinen „Dauerrivalen“ Andreas Andric aus Österreich schied er jedoch ohne Medaille aus dem Turnier aus. Angesichts der schwierigen Umstände mit der vorausgegangenen Verletzung und dem damit einhergehenden Trainingsdefizit zeigte sich Coach André Möller mit der Leistung im Allgemeinen zufrieden, auch wenn es in diesem Fall nicht für eine Platzierung gereicht hat. Dazu konnte man neben dem Wettkampf diverse neue Kontakte knüpfen und der Zusammenhalt innerhalb des deutschen Team war dank des Einsatzes von André Möller, der auch die Betreuung von 4 weiteren Sportlern übernahm (und so als Coach auch an 3 Medaillen beteiligt war), unglaublich. Möller: „Das war mit Abstand das stimmungsvollste Turnier, das ich je erlebt habe.“ Insgesamt war es ein großartiges Erlebnis und eine tolle Erfahrung bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung dabei zu sein.

 

 

 

 

11.06.2016 - DAN Prüfung in Hermannsburg

Am Samstag den 11.06. fand in Hermannsburg die Landes-Danprüfung der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) statt. Auch drei Sportler des BSV Jitae Stadthagen waren unter den insgesamt 50 Teilnehmern aus ganz Niedersachsen und haben die Prüfungen zum 1. Dan im Taekwondo bestanden. Neben der Präsentation von festgelegten Bewegungsabläufen die Formen (Poomse) genannt werden und Grundtechniken in Partnerübungen (Einschrittkampf), mussten auch Techniken in den Bereichen Selbstverteidigung, Freikampf und Bruchtest demonstriert werden. Nach der über einjährigen Vorbereitungszeit und bestandenen Prüfung war ihre Trainerin Iris Hitzemann sichtlich erleichtert.

 

Bild (v.l.n.r.): Tom Flader, Nico Walter, Kilian Wissgott, Iris Hitzemann.

 

 

 

30.04.2016 - Turniererfolg in Bomlitz

4 Medaillen für den BSV Jitae Stadthagen

Am vergangenen Wochenende fand in Bomlitz im Heidekreis das 2. offene Technik-Turnier der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) in diesem Jahr statt. Neben den niedersächsischen Teilnehmern waren in dem stark bestetzten Feld auch Zahlreich Starter aus den angrenzenden Bundesländern vertreten. Auch der BSV Jitae Stadthagen ist mit sechs Startern vertreten um sich mit der norddeutschen Konkurrenz im Formenlauf zu messen. Nico Walter konnte im Einzelwettbewerb der Jugend (U14) die Bronzemedaille erringen. Seine Vereinskameraden Tom Flader und Kilian Wissgott landeten nur knapp dahinter auf den Rängen 4 und 5. Eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Patrick Hering bei den Herren. Bei den Damen sicherte sich Daniela Meier den Turniersieg und somit die Goldmedaille. Eine weitere Goldmedaille ging an Iris Hitzemann in der Mastersklasse, die zwei Wochen zuvor bereits das Bundesranglisten-Turnier in Bad Homburg gewinnen konnte.

 

Bild (v.l.n.r.): Patrick Hering, Nico Walter, Kilian Wissgott, Iris Hitzemann, Tom Flader und Daniela Meier.

 

 

 

29.04.2016 - Gürtel-Prüfung

Am vergangenen Freiitag fand in der Olympiahalle unsere erste Kup-Prüfung in diesem Jahr statt. Über 40 Prüflinge im Alter zwischen 5 und 50 Jahren nahmen an der Prüfung teil. Alle Teilnehmer haben ihre Prüfung zum nächsten Gürtelgrad bestanden. Wir gratulieren herzlich allen Teilnehmern!

 

 

 

 

09.04.2016 - Gold und Silber beim offenen Hessen Cup Kampf

Am 09.04. fand in Bad Soden-Salmüster der diesjährige offene Hessencup im Bereich Vollkontakt statt. Dilpreet Singh Bains, unser amtierender Stadthäger Sportler des Jahres konnte sich dort in der Jugend A -78kg die Silbermedaille sichern. Mara Ranck, die erstmals bei den Damen an den Start ging holte sich die Goldmedaille in ihrer Klasse und sicherte sich somit auch zugleich die aktuelle Führung in der niedersächsischen Rangliste.

 

 

 

 

Dilpreet Singh Bains ist Sportler des Jahres

Am 27.02. fand in der stadthäger Festhalle der alljähriche "Ball des Sports" statt, bei dem tradionell auch die Stadthäger Sportler des Jahres geehrt werden. Auf Grund seiner beständigen Leistungen bei diversen Wettkampf-Veranstaltungen im vergangenen Jahr wählte die zuständige Fachjury aus allen Kandidaten den 16-jährigen BSV`ler Dilpreet Singh Bains als Sportler des Jahres von Stadthagen aus. Wir gratulieren Dilpreet herzlich zu dieser großen Auszeichnung und wünschen weiterhin viel Erfolg im neuen Wettkampfjahr.

 

 

 

 

23.01.2016 - Neujahrskicken in Lauenhagen

7 Sportler des BSV Jitae Stadthagen haben im Team der Kampfgemeinschaft Schaumburg am diesjährigen "Neujahrskicken" in Lauenhagen teilgenommen. Dabei hatten Mae Tjorven Grenz und Peter Pruschitzki ihr Wettkampfdebüt. Peter musste sich einem Gegner aus einer höheren Gewichtsklasse stellen und unterlag diesem trotz einer guten Leistung. Mae hingegen konnte ihren ersten Wettkampf überhaupt mit einer hervorragenden Leistung deutlich für sich entscheiden. Auch der Rest der BSV-Sportler zeigte durchweg eine gute Leistung. Sowohl Emre Bingöl als auch Dilpreet Singh Bains konnten ihre ersten Kämpfe gewinnen. Firat Bingöl und Nico Walter unterlagen zwar ihren Gegnern knapp, sammelten jedoch wichtige Erfahrung und haben sich guten gegen ihre bereits deutlich erfahreneren Gegner geschlagen. Die größte Aufgabe im ganzen Kampfgemeinschafts-Team hatte Mara Ranck, die als einzige 3 Kämpfe zu absolvieren hatte. Jedoch schaffte sie es alle 3 Kämpfe für sich zu entscheiden und dabei unter anderem auch die amtierende Niedersachsenmeisterin zu besiegen.

 

Firat Bingöl (blau)

 

Mara Ranck (rot)

 

 

 

12.12.2015 - Niedersachsenmeisterschaft Vollkontakt in Hildesheim

Bei der diesjährigen Niedersachsenmeisterschaft im Vollkontakt ging Dilpreet Singh Bains für den BSV Jitae in der Jugend A bis 78kg an den Start und erkämpfte sich mit einer hervorragenden Leistung die Bronzemedaille. Im Halbfinale unterlag er nach einem zu Beginn ausgeglichenen Kampf seinem deutlich erfahreneren Gegner aus dem niedersächsischen Landeskader. Für Dilpreet war es das erste Turnier auf Landesebene und mit seiner Leistung hat er gezeigt, dass er gute Aussichten für die Zukunft hat.

 

 

 

 

10.11. - 13.11.2015 Hochschul-Europameisterschaften in Opatija (Kroatien)

In der Woche vom 10. bis zum 13.11. fanden in Opatija (Kroatien) die Hochschul-Europameisterschaften (European Univeristy Championships) oder kurz EUC im Taekwondo statt. BSV-Wettkampftrainer Daniel Heine ging als einziger Sportler der Leibniz Universität Hannover im Team des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) an den Start.

Begleitet wurde er von seinem Trainingspartner und Teamkollegen aus der schaumburger Kampfgemeinschaft Andre Möller vom Taekwondo-Düdinghausen-Auhagen-Steinhude e.V., der ihm als persönlicher Coach zur Seite stand. Dieser hatte extra Urlaub eingereicht um Heine mit zu der Meisterschaft begleiten zu können.

Am Donnerstag fanden dann in allen Kategorien die Vorrunden-Kämpfe statt. Anders als bei den meisten Turnieren wurden diese im Gruppenmodus ausgetragen. In seiner Klasse -63kg traf Heine dabei kein einfaches Los. Gleich im ersten Kampf traf er auf Rui Braganca aus Portugal, der bereits seit geraumer Zeit den 1. Platz in der Weltrangliste inne hat. Obwohl er sich mit seinem Gegner auf Augenhöhe befand und den Kampf über weite Strecken ausgeglichen gestalten konnte, verhalf dem Portugiesen dann jedoch seine Umfangreiche Erfahrung auf Weltebene in Führung zu gehen und den Kampf für sich zu entscheiden. In seinem zweiten Kampf in der Vorrunde blieb Heine weiterhin aufmerksam und gewann souverän mit 11:4 Punkten gegen seinen deutschen Teamkollegen Timofej Lisow aus Bochum. Im letzten Kampf traf er dann auf Olli Siltanen aus Finnland. Heine geriet dort jedoch bereits in der ersten Runde mit 1:4 in Rückstand doch lies sich nicht aus der Ruhe bringen. Punkt um Punkt kämpfte er sich so an den Vorsprung seines Gegners heran, bis er in der 3. Runde durch zwei hervorragend gesetzte Kopftreffer die Führung übernehmen konnte. Diese Verteidigte er dann auch bis zum Schluss und Siegte mit 12:10 Punkten. Dank seiner 2 Siege belegte er den 2. Rang in seiner Vorrundengruppe und sicherte sich so den Einzug ins Halbfinale am Freitag. Dort traf er auf Nuno Costa, der sich auch regelmäßig auf Weltranglisten-Turnieren platziert. Heine unterlag leider dem Portugiesen, der sich an beiden Turniertagen hervorragender Verfassung präsentierte und auch später den Turniersieg holte.

Heine landete dadurch jedoch auf einen hervorragenden 3. Platz und gewann die Bronzemedaille. "Ich bin überglücklich über die Medaille und Andre unglaublich dankbar, dass er mich begleitet hat. Während der Tage in Kroatien und beim Wettkampf hat er mich mental unglaublich aufgebaut. Ohne Ihn hätte ich diese Leistung nicht bringen können." sagte Heine.

 

 

 

 

 

10.10.2015 - 3. offenes NTU Technik Turnier und NTU Landesmeisterschaft 2015 in Obernkirchen

Erfolgreiche Titelverteidigung: Iris Hitzemann erneut Niedersachsenmeisterin

Bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften im Taekwondo-Formenlauf, die dieses Jahr in Obernkirchen ausgetragen wurden, war der BSV Jitae Stadthagen mit 3 Sportlern am Start.

BSV-Trainerin Iris Hitzemann, die dieses Jahr bereits zwei internationale Titel erlangte, konnte sich auch hier mit deutlichem Punkteabstand gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und verteidigte somit erfolgreich ihren Landesmeistertitel. Eine weitere Goldmedaille für die Stadthäger holte Daniela Meier. In der Leistungsklasse 2 der Damen über 18 Jahren überzeugte sie die Punktrichter und sicherte sich souverän den 1. Platz. Als jüngster der drei BSV-Sportler ging Nico Walter in der Jugend C an den Start. In seiner stark besetzen Gruppe verpasste er jedoch trotz einer sehr guten Leistung denkbar knapp einen Medaillenrang und landete auf Platz 4.

 

V.l.n.r.: Iris Hitzemann, Nico Walter und Daniela Meier.

 

 

 

03.10.2015 - Panther Cup 2015 in Almere

4 Sportler vom BSV Jitae Stadthagen haben am vergangenen Wochenende beim internationalen Panther Cup im niederländischen Almere teilgenommen und gelangten in die Medaillenränge

Bei dem mit rund 360 Startern aus den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Dänemark stark besetzten Turnier nutzten unter der Leitung von Kampfgemeinschafts-Trainer Daniel Heine die BSV-Kämpfer Mara Ranck, Tom Flader und Dilpreet Singh Bains die Gelegenheit ihre ersten Erfahrungen auf internationaler Ebene zu sammeln. Zusätzlich wurde das Team durch Marvin Franzke vom TKD-Düdinghausen-Auhagen-Steinhude e.V. und Linus Bulmahn vom ASC Pollhagen-Nordsehl e.V. ergänzt.

Das Ergebnis der Kampfgemeinschaft mit 4 Bronze- und jeweils einer Silber- und einer Goldmedaille kann sich dabei auch durchaus sehen lassen. Vor allem wenn man bedenkt, dass verglichen mit dem norddeutschen Raum die Leistungsdichte in den Niederlanden deutlich höher ist. So hatten alle Gegner, die sich auf vergleichsweise hohem Niveau befanden. Bronze ging in der Jugend A an Mara Ranck und Marvin Franzke. Bei den Herren -80kg holten Dilpreet Bains und Linus Bulmahn ebenfalls beide die Bronzemedaille. Den ersten Finaleinzug des Tages schaffte Tom Flader in der Jugend B. Dort unterlag er jedoch nach langer Führung seinem deutlich erfahreneren Gegner aus den Niederlanden. Zum Abschluss des Tages holte Daniel Heine dann mit seinem Sieg bei den Herren -63kg aber schließlich doch noch eine Goldmedaille für das Schaumburger Team.

Neben dem insgesamt sehr hohen Niveau der Teilnehmer war auch die Kulisse des Turniers eine völlig ungewohnte. Eine brandneue und hochmoderne Sporthalle mit Seitentribünen auf denen hunderte von Zuschauern Platz finden verlieh dem Turnier eine ganz andere Atmosphäre als man sie von den gewöhnlichen 3-fach-Sporthallen hierzulande kennt. Für die jungen Schaumburger Sportler war die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung eine überaus wertvolle Erfahrung.

 

V.l.n.r.: Daniel Heine, Linus Bulmahn, Dilpreet Singh Bains, Tom Flader, Marvin Franzke und Mara Ranck.

 

 

 

18.07.2015 - 4. Schaumburger Kampfturnier

Neunmal Gold für Taekwondo Kampfgemeinschaft

Beim 4. Schaumburger Taekwondo Kampfturnier, das vergangenen Samstag in Bad Eilsen stattfand, haben sich die Sportler der Taekwondo Kampfgemeinschaft Schaumburg in beeindruckender Verfassung präsentiert. Das 17-köpfige Team aus Sportlern des BSV Jitae Stadthagen e.V., des ASC Pollhagen-Nordsehl e.V. und des TKD Düdinghausen-Auhagen-Steinhude e.V. errang neben 3 Bronze- und 5 Silbermedaillen auch beachtliche 9 Goldmedaillen. So kamen alle Sportler der Kampfgemeinschaft in ihren jeweiligen Klassen in die Medaillenränge.

Neben den etablierten Kämpfern, die das Turnier als Vorbereitung für die kommenden Wettkämpfe nutzten, war mit Jesse Kowalt auch dieses mal ein Debütant im Team vertreten. Im Schwergewicht der Herren sicherte er sich die Silbermedaille. Ausserdem gab es drei erfolgreiche Comebacks. Nach gut 18 Monaten Wettkampfpause traten Tom Sommer und Linus Bulmahn erstmals wieder bei einem Turnier an. Bulmahn gelang dabei auf anhieb wieder ein Turniersieg. Der zweifache Landespokal-Sieger holte sich mit 2 souveränen Siegen die Goldmedaille bei den Herren bis 80kg. Tom Sommer gewann in derselben Klasse Bronze. Für Karsten Beger war es sogar der erste Wettkampf nach über 20 Jahren. In der Klasse der über 30-jährigen gelangte er auf den Bronzerang. Die Goldmedaille in der Klasse ging ebenfalls an einen Schaumburger. Gerd Besser (55) holte mit einer beeindruckenden Leistung hier seinen ersten Turniersieg. Zwei weitere Goldmedaillen bei den Herren errangen Patrick Hering (-63kg) sowie Daniel Heine (-68kg). Andre Möller landete in derselben Klasse wie Heine auf dem Bronzerang.

Doch auch in der Jugend beeindruckten die Schaumburger trotz wenig Wettkampferfahrung mit erstaunlich routinierten Darbietungen. Die insegesamt 5 Goldmedaillen für Tim und Annika Schendler, Ricarda Damke, Lisa Huth und Dilpreet Singh Bains, sowie die 4 Silbermedaillen für Mara Ranck, Anna Huth, Tom Flader und Emre Bingöl in den Jugendklassen spiegeln das große Potential der Nachwuchs-Kämpfer wieder, die in der 2. Jahreshälfte auch auf Landesebene antreten werden.

Neben den herausragenden sportlichen Leistungen zeichneten sich die Schaumburger vor allem aber auch durch ihren Zusammenhalt als Mannschaft aus. So haben sich die Sportler wenn nötig auch gegenseitig als Coaches ausgeholfen und wurden während der Kämpfe vom gesamten Team lautstark angefeuert. Besonders dieser Teamgeist sorgte für gute Stimmung und machte so die hervorragenden Leistungen jedes Einzelnen überhaupt erst möglich.

 

Alle Ergebnisse der Kampfgemeinschaft im Überblick:

3. Platz: Andre Möller, Tom Sommer, Karsten Beger.
2. Platz: Mara Ranck, Anna Huth, Emre Bingöl, Tom Flader, Jesse Kowalt.
1. Platz: Annika Schendler, Ricarda Damke, Lisa Huth, Tim Schendler, Linus Bulmahn, Gerd Besser, Dilpreet Singh Bains, Patrick Hering, Daniel Heine.

 

Teaminternes Duell: Andre Möller (Blau; Deutscher Meister (Masters -68kg)) gegen Daniel Heine (Rot; Deutscher Vizemeister (Senioren -63kg)).

 

Das Team der Kampfgemeinschaft: V.l.n.r.: Daniel Heine, Tom Sommer, Patrick Hering, Dilpreet Bains, Emre Bingöl, Annika Schendler, Andre Möller, Karsten Beger, Lisa Huth, Tim Schendler, Gerd Besser, Anna Huth, Ricarda Damke, Linus Bulmahn und Mara Ranck.

 

 

 

10.07. bis 12.07. - Trainingswochenende im JBF-Centrum Bückeberge

Am vergangenen Wochenende fand die jährlich stattfindende Trainingsfreizeit des BSV Jitae Stadthagen im JBF Centrum statt. Rund 20 Taekwondo-Sportler, darunter hauptsächlich Kinder und Jugendliche nahmen das Angebot wahr an der Freizeit teilzunehmen.

Neben dem Freizeitprogramm, unter anderem mit einer Nachtwanderung am Freitag und gemeinsamen Grillen am Samstagabend, standen insgesamt 5 Trainingeinheiten auf dem Programm. Wie auch im vergangenen Jahr wurden vom Vereinsvorstand hierfür mit der Landeskader-Sportlerin Vivan Ritthaler aus Hannover und dem Landestrainer und Masters-Weltmeister Christian Senft aus Bad Münder 2 hochkarätige Gastreferenten eingeladen, die jeweils eine Trainingseinheit leiteten und die neusten Techniken im Formen- und Selbstverteidigungsbereich vermittelten.

Komplettiert wurde das Programm durch eine Stunde in der Mirja Hitzemann bei den BSV´lern mit ihrem "tanz dich Fit"-Programm für Muskelkater sorgte, sowie einer Technik- und einer Wettkampfeinheit, die vom BSV Trainerteam geleitet wurden. Das Wochendene stellt zwar traditionell den Abschluss des Trainingsbetriebs vor der Sommerpause dar, bevor diese beginnt steht in diesem Jahr jedoch ausnahmsweise noch einiges auf dem Programm. Freitag findet für einen Teil der Taekwondo-sportler noch eine Gürtelprüfung statt. Neun weitere Sportler nehmen dann noch an einem Kampf-Turnier in Bad Eilsen am kommenden samstag teil.

 

 

 

 

Erfolgreich in Bremen (20.06.2015 - 2. offenes NTU Technik Turnier) und Wien (13.06./14.06.2015 - 11. Austrian Open Poomsae)

Beim 2. offenen NTU-Poomse-Turnier in diesem Jahr gingen vom BSV Jitae Medina Medjedovic und Nico Walter an den Start. Nico (links) konnte sich in seiner Altersklasse gegen die starke Konkurrenz behaupten und mit einem hervorragenden 3. Platz die Bronzemedaille sichern. Medina (rechts) zeigte ebenfalls eine beachtliche Leistung und verpasste mit Platz 4 in Ihrer Klasse nur denkbar knapp einen Medaillenrang. Betreut wurden die beiden von Iris Hitzemann (Mitte), die ihrerseits eine Woche zuvor in Wien bei den Austrian Open gestartet war und dort bereits ihre 2. Goldmedaille bei einem europäischen A-Klasse-Turnier in diesem Jahr erringen konnte.

 

 

 

 

24.05.2015 - German Open in Dresden

Vor 2 Wochen fanden in Dresden die diesjährigen German Open in den Taekwondo-Technikwettbewerben statt. Bei den Technikwettkämpfen werden vorgeschriebene Bewegungsabfolgen traditioneller Taekwondotechniken vorgeführt. Diese Formen oder auf koreanisch "Poomsae" genannten Präsentationen werden von Punktrichtern nach Technik und Präsentation bewertet. 344 Teilnehmer aus 22 Nationen haben an dem europäischen A-Klasse-Turnier teilgenommen und um Medaillen gekämpft. Unter den Startern war auch Iris Hitzemann vom BSV Jitae Stadthagen. Die BSV-Trainerin die bereits mehrfach Titel bei Deutschen- und Europameisterschaften in dieser Disziplin erringen konnte, zeigte ein weiteres Mal, dass sie in ihrer Altersklasse das Maß aller Dinge ist. Nach einer zunächst nur knappen Punktführung im ersten Lauf konnte sie sich in den folgenden Durchgängen deutlich von der Konkurrenz abheben und holte sich verdient die Goldmedaille. Nach diesem Erfolg zählt Sie auch bei den kommende Woche in Wien anstehenden Austrian Open zu den Favoriten.

 

 

 

 

16.05.2015 - 1. NTU-Vollkontakt-Turnier in Hemmingen

In Hemmingen bei Hannover fand das erste Vollkontakt-Turnier der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) in diesem Jahr statt. Mit rund 230 Sportlern aus Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Berlin war das Turnier gut besetzt. Unter der Betreuung von André Möller und Daniel Heine gingen auch fünf schaumburger Nachwuchskämpfer aus der Kampfgemeinschaft an den Start und gelangten alle in die Medaillenränge ihrer Klassen. Vom BSV Jitae waren Mara Ranck, Tim Schendler und Trainer Daniel Heine vertreten. Mara gelangte bei Ihrem Debüt auf Landesebene mit einer hervorragenden Leistung bis ins Finale und sicherte sich Silber. Auch Tim konnte souverän ins Finale seiner Klasse einziehen und sich die Silbermedaille sichern. Daniel setzte sich im Finale seiner Gewichtsklasse durch und holte somit Gold.

 

 

 

 

28.11.2014 - Kampfmeisterschaft in Paderborn

Am 28.11. fand in Paderborn eine verbandsoffene Meisterschaft statt. Für den BSV gingen Firat Bingöl und Daniel Heine im Bereich Vollkontakt an den Start. Firat gab nach gerade einmal zweieinhalb Monaten Vorbereitungszeit sein Wettkampfdebüt und gelangte in der Jugendklasse +68kg bis ins Finale.
Dort lieferte er sich einen spannenden Kampf mit seinem Kontrahenten aus Gütersloh, den dieser denkbar knapp nach Punkten gewann. Somit konnte sich Firat jedoch über einen hochverdienten 2. Platz bei seinem ersten Turnier freuen. Daniel ging bei den Herren an den Start und konnte sich dort den 1. Platz sichern.

 

 

 

25.10.2014 - Pokalturnier des Nordens

In Hannover wurde zum ersten Mal das "Pokalturnier des Nordens" von der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) ausgetragen. Mehr als 150 Wettkämpfer aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen und Hamburg hatten sich im Zentrum für Hochschulsport eingefunden um bei der ersten Auflage des neuen niedersächsischen Vorzeigeturniers dabei zu sein.
Vom BSV Jitae waren Tim Schendler, Nico Walther und Daniel Heine zusammen mit Ihren Trainingskameraden aus der Kampfgemeinschaft Janet Bornmüller und André Möller vor Ort. In der Jugend C sicherte sich Tim die Goldmedaille in seiner Gewichtsklasse. Nico konnte sich in seiner Klasse die Silbermedaille erkämpfen. Bei den Herren konnte ihr Wettkampftrainer Daniel ebenfalls den Turniersieg erringen. Die restlichen Schaumburger konnten sich 2 weitere Silbermedaillen (Janet und André) erkämpfen.

 

 

 

18.10.2014 - Niedersachsenmeisteschaft

Gold und Silber für BSV Jitae bei der Niedersachsenmeisterschaft
Vier Taekwondo-Sportler des BSV Jitae Stadthagen sind bei der diesjährigen Niedersachsenmeisterschaft im Bereich Technik in Bad Münder an den Start gegangen und brachten alle eine Medaille mit nach Hause. Mandy Gerbode und Patrick Hering konnten sich im Paarlauf der Altersklasse ab 18 Jahren gegen starke Konkurrnz behaubten und sicherten sich in der Leistungsklasse 2 einen hervorragenden 2. Platz. In den Einzeldisziplinen der Leistungsklasse 1 ging es für Annika Schendler undTrainerin Iris Hitzemann um die Niedersachsenmeisterschaft. Annika konnte sich in ihrer Altersklasse (12-14 Jahre) den Vizemeister-Titel sichern.
In der Masters-Klasse der Damen lies Iris, die 2 Wochen zuvor bereits das Bundesranglistenturnier in Hamburg gewonnen hatte, erneut ihre ganze Konkurrenz hinter sich und wurde souverän Niedersachsenmeisterin. Insgesamt reichte das aus um für den BSV Jitae, wie bereits beim letzten niedersächsischen Technikturnier im Sommer, den 3. Platz in der Mannschaftswertung zu gewinnen.

 

 

 

28.06.2014 - 1. Technik-Turnier in Gehrden

Die Taekwondo Nachwuchsmannschaft des BSV Jitae Stadthagen hat beim ersten niedersächsischen Taekwondo-Technik-Turnier des Jahres einen beachtlichen Erfolg erzielt. Bei dem in Gehrden ausgetragenen Turnier gingen insgesamt 162 Teilnehmer aus ca. 20 niedersächsischen Vereinen an den Start. Das 9-köpfige BSV-Team konnte trotz dieser starken Konkurrenz mit insgesamt 4 ersten, 2 zweiten und 3 vierten Plätzen den 3. Platz in der Mannschaftswertung erringen. Patrick Hering sicherte sich bei den Herren den 1. Platz, Daniela Meier holte Gold in der Damenklasse. Ebenfalls auf den ersten Plätzen landeten Annika und Tim Schendler in der Jugend. Nico Walter und Kilian Wissgott belegten jeweils den zweiten Rang. Christina Saridov, Jamie-Maximilian Heine und Bennet Jäschke erreichten in ihren stark besetzten Kategorien jeweils den 4. Platz.

 

 

 

 

14.06.2014 - DAN-Prüfung in Gehrden

Am Samstag den 14.06. fand in Gehrden die erste Landes-Danprüfung der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) statt. Auch drei Sportler des BSV Jitae Stadthagen waren unter den insgesamt 50 Teilnehmern aus ganz Niedersachsen und haben die Prüfungen alle mit herausragenden Leistungen bestanden.

 

 

Annika Schendler und Gerrit Hiller stellten sich der Prüfung zum 1. Dan. Neben der Präsentation von Grundtechniken in Partnerübungen (Einschrittkampf) und festgelegten Bewegungsabläufen die Formen (Poomse) genannt werden mussten Sie auch die Effektivität der erlernten Techniken in den Bereichen Selbstverteidigung, Freikampf und Bruchtest demonstrieren.

Mandy Gerbode stellte sich der Prüfung zum 4. Dan und hatte ein noch anspruchsvolleres Programm zu absolvieren. Neben einer hervorragenden technischen Leistung zeigte Sie in ihrem Programm vor allem im Bereich Selbstverteidigung und durch diverse Spezial-Bruchtests die ganze Präzision und Eleganz dieser Kampfsportart.

Vorbereitet wurden die drei Sportler maßgeblich von der ehemaligen Technik-Europameisterin Iris Hitzemann, die nachdem alle die Prüfung bestanden hatten sichtlich erleichtert war.

 

 

 

24.05.2014 - Offener DKK-Pokal

Beim diesjährigen Internationalen DKK-Pokal des Deutsch-Koreanischen Kulturbundes e.V. in Neustadt a. Rbge. gingen 3 BSV-Sportler für die schaumburger Taekwondo-Kampfgemeinschaft an den Start. Vanessa Graetz konnte sich bei den Damen (ab 2. Kup) im Poomse-Bereich die Goldmedaille sichern. Patrick Hering holte bei seinem ersten größeren Turnier im Vollkontakt die Silbermedaille bei den Herren -65kg. Daniel Heine holte eine Gewichtsklasse darüber die Goldmedaille im Vollkontakt.

 

 

V.l.n.r.: Patrick Hering, Daniel Heine und Vanessa Graetz zusammen mit André Möller, Marvin Franzke und Vivienne Drews.

 

 

 

11.05.2014 - Offenes NRW-Gürtelturnier in Herne

Am vergangenen Wochenende sind Igor Selin und Daniel Heine beim offenen NRW-Gürtelturnier in Herne (NRW) an den Start gegangen. In der Gewichtsklasse +70 kg der Leistungsklasse 2 (3.-1. Kup) konnte sich Igor mit einer eindrucksvollen Leistung ins Finale vorkämpfen, wo er dann nur knapp seinem Gegner aus Dülmen unterlag und somit Platz 2 holte. Daniel trat in der Leistungsklasse 1 (ab 1. Dan) -70 kg an und konnte dort das Finale für sich entscheiden und sich so den 1. Platz sichern.

 

 

 

 

12.10.2013 - Igor Selin gewinnt Turnier in Holland

Nach zweijähriger Trainings- und Wettkampfpause hat Igor Selin vor erst gut einem halben Jahr wieder mit dem Training begonnen und stellte sich erstmals der Herausforderung bei einem Turnier im Ausland teilzunehmen. Beim Open Tapia Sparring Tournament in Nijmegen (Holland), bei welchem 330 Teilnehmer aus 8 Nationen an den Start gingen, machte er am 12.10. sein Auslandsdebüt und sorgte dabei für Überraschungen. In der Gewichtsklasse der Herren -87 kg LK B (6. bis 3. Kup) schaffte er nicht nur den Finaleinzug, sondern erkämpfte sich am Ende auch den Turniersieg. Doppelt erfreulich war, dass es sich bei seinem Finalgegner um seinen Trainingspartner aus der Kamfgemeinschaft Marcel Sommerfeld (SV Wölpinghausen) handelte.

Sommerfeld, welcher derzeit Platz 1 in der NTU-Rangliste belegt, war zusammen mit den Stadthägern vor Ort und sicherte sich zuvor durch einen eindrucksvollen 17:14-Sieg im Halbfinale den Finaleinzug.

 

 

 

 

21.09.2013 - 3. Schaumburger Taekwondo-Kampfturnier in Bad Eilsen

Zum Anlass des 25. Jubiläums seiner Taekwondo-Sparte richtete der TSV Bad Eilsen am 21.09. das 3. Schaumburger Taekwondo-Kampfturnier aus. Knapp 40 Sportler, darunter vor allem Nachwuchskämpfer, nahmen an dem Turnier teil. Neben dem TSV als Ausrichter waren Sportler von 6 weiteren Mannschaften aus ganz Niedersachsen vertreten. Für den BSV gingen 7 Sportler an den Start, dazu starteten weitere Mitglieder für die Schaumburger Kampfgemeinschaft. Ziel der Veranstaltung war es vor allem junge Athleten für den Wettkampf zu begeistern und, wie schon beim Sparringstreffen im Mai, die Möglichkeit zu geben im kleinen Rahmen Wettkampferfahrung zu sammeln. Dabei wurden zum Teil hervorragende Leistungen und spektakuläre Gefechte gezeigt. Einige junge Talente präsentierten so zum ersten Mal ihr Können, andere erfahrenere Wettkämpfer lieferten sich hochkarätige Duelle, die bis zur letzten Sekunde spannend blieben. Am Ende stand für das Nachwuchs-Team des BSV Jitae Stadthagen mit 5 Gold- und 3 Silbermedaillen der 2. Platz in der Mannschaftswertung vor dem TSV Bad Eilsen auf dem 3. Platz. Platz 1 sicherte sich die Kampfgemeinschaft Schaumburg für die 3 weitere BSV-Sportler starteten. TSV-Trainer Wolfgang Falke warb im Rahmen der Siegerehrung bei den teilnehmenden Vereinen für die Zusammenarbeit mit der Kampfgemeinschaft um Nachwuchssportlern aller Vereine eine Basis für deren Förderung zu liefern.

Platzierungen des BSV Jitae im Überblick: 1. Platz Anika Schendler, 1. Platz Tim Schendler, 1. Platz Daniel Bork, 1. Platz Patrick Hering, 1. Platz Pari Rafas, 2. Platz Denis Bork (2-mal), 2. Platz Tom Flader

 

 

 

 

 

17.11.2012 - Niedersachsenmeisterschaft in Bad Münder

Die 22 Sportler und Sportlerinnen des Tae-Kwon-Do Vereins BSV Jitae Stadthagen haben auf dem Technik-Turnier in Bad Münder am vergangenen Wochenende sehr erfolgreich abgeschnitten. Insgesamt wurden 4 Gold- , 3 Silber- und 2 Bronzemedaillen in den Einzelwettbewerben erworben . In den Paarläufen erarbeiteten sich die Sportler Graetz/Heine und Meier/Gessert Platz 2 und 3, wobei sie die mitunter sehr starke Konkurrenz besiegt haben. Es war also wieder einmal ein sehr erfolgreicher Tag für den Verein und Trainerin Iris Hitzemann.

 

 

Platzierungen des BSV Jitae im Überblick: Ute Grenz 1. Platz , Mae Grenz 5. Platz, Christina Sariedou 4. Platz, Victroria Schostek 7. Platz, Tim Schendler 2. Platz, Nico Walter 3. Platz, Kilian Wissgott 5. Platz , Greta Langer 2. Platz, Alicia Elschner 3. Platz, Lena Beyer 5. PLatz, Anna-Maria Kampesyk 7. Platz , Annika Schendler 1. PLatz, Daniel Bork 2. PLatz, Vanessa Graetz 4. Platz, Patrick Hering 4. Platz, Henrik Hartmann 7. Platz, Daniela Meier 1. Platz, Bruno Gessert 1. Platz, Vanessa Graetz und Daniel Heine 2. Platz, Daniela Meier und Bruno Gessert 3. Platz

 

 

30.06.2012 - Technikturnier in Hagenburg

Am vergangenen Wochenende fand in Hagenburg das Jugendturnier des Niedersächsischen Tae-Kwon-Do Verbands statt. Die Anzahl der Starter betrug 154, wobei der BSV Jitae Stadthagen mit 12 Startern sehr stark vertreten war. Am Ende sprangen in den Einzel Kategorien 3 sehr erfolgreiche 1 Plätze raus und auch eine große Zahl von hart umkämpften 2 und 3 Plätzen. Trainerin Iris Hitzemann meinte, dass sie mit dem Ergebnis sehr zufrieden sei und sich auf die nächsten Erfolge ihrer Schüler freue. Es war ein sehr erfolgreicher Tag für den Tae-Kwon-Do Verein.

 

 

Platzierungen des BSV Jitae im Überblick: Mandy Gerbode 1. Platz, Daniela Meier 2. Platz, Jana Reuter 3.Platz, Annika Schendler 1.Platz, Jasmina Medjedovic 1.Platz, Medina Medjedovic 3.Platz, Selina Köpper 4.Platz, Patrick Hering 4.Platz, Daniel Bork 3.Platz, Lena Beyer 4.Platz, Panajatis Savidis 4.Platz, Greta Langer 6.Platz